Es gibt mehr als ein Entweder/oder

Entweder/Oder? Nicht bei mir!

Ich weiß ehrlich gesagt überhaupt nicht, wo der letzte Monat geblieben ist. Der ist nur so an mir vorbei geflogen, aber das ist ja auch immer positiv.

Denn das heißt auch immer, dass sich wahnsinnig viel tut. Und wenn sich viel tut, dann ist das für mich auch immer ganz einfach ein Zeichen dafür, dass ich auch sehr viel lerne aus dem, was passiert.

Kürzlich ist mir bewusst geworden, dass es in meinem Business nicht immer ein Entweder/Oder geben muss! Eine Erkenntnis, die große Erleichterung mit sich brachte!

Eigentlich bin ich ja aus dem Social Media Marketing bzw. dem Online-Marketing Bereich. Und natürlich wird da immer gesagt: Du brauchst eine glasklare Positionierung und musst ganz spitz in die Zielgruppe rein! Man muss sofort wissen, für was du stehst und das in allen Einzelheiten!

Ich bin kein Entweder/Oder-Typ

Und ich habe für mich aber festgestellt: Nein, das muss nicht so sein. Dieses Entweder oder passt einfach nicht zu mir.

Und so habe ich zum Beispiel kurz hintereinander zwei grundverschiedene Feedbacks bekommen, die mir auch gezeigt haben, dass beides geht. Dass ein entweder und ein oder zusammengeht.

Eines der Feedbacks lautete: Mensch Nicole, wenn ich mit dir spreche. Das ist immer wie so ein Ruhepol. Da kann draußen um mich herum noch so viel los sein, wenn ich mit dir spreche vermittelst du mir so eine Ruhe, so eine Harmonie. Das ist total entspannt. Da komme ich gleich runter und da fühle ich mich willkommen und gut aufgehoben. Und da habe ich auch kein Problem mit, irgendwie auch schwierige Themen anzusprechen.

Es war eines der schönsten Komplimente, die ich in letzter Zeit bekommen habe. Es hat mich wahnsinnig gefreut!

Nur kurze Zeit später bekam ich bei Instagram die Nachricht aufgrund von einer Story, die ich gemacht hatte: Deine Energie ist der Wahnsinn! Du reißt mich da wirklich mit und motivierst mich und ich verfolge dich jetzt schon längere Zeit. Du zündest mich immer wieder an, damit ich wirklich ins Tun komme und damit ich die Dinge umsetze.

Motivator vs. Ruhepol

Wenn mir auf der einen Seite jemand sagt: „Hey, du bist genau der Ruhepol, den ich oft brauche“, und auf der anderen Seite sagt jemand „Du motiviert mich, du bist mitreißend, du hast eine tolle Energie“ dann sind das ja Gegensätze.

Da würde bei einer glasklaren Positionierung dann eines der beiden nicht passen. Das ist halt so! Entweder bin ich dieser Ruhepol und Vermittler und vermittle dieses positive Gefühl von „Hey, ich kann hier durchatmen“. Oder ich bin der Motivator und reiße die Menschen mit meiner Begeisterung und Energie mit.

Ich habe für mich entschieden: Nein, ich bin beides. Und das passt hervorragend. Denn natürlich stehe ich viel für die Umsetzung und stehe dafür, ins Tun zu kommen. Aber… es geht hier nicht darum, einfach blindlings loszulaufen.

Ich habe auch viele Klienten bei mir, die sagen: Bevor ich jetzt mal loslege, brauche ich Klarheit. Ich ich muss jetzt erst mal sehen, wo stehe ich überhaupt? Welche Möglichkeiten habe ich und wo kann ich hingehen!“

Da ist es einfach wahnsinnig hilfreich, wenn ich diese Ruhe habe, wenn ich diese Ruhe ausstrahlen und damit dann auch dazu verhelfen kann, dass jemand leichter in diese Klarheit kommt. Wieder sieht, welche Möglichkeiten bestehen und wo der Weg lang gehen kann.

Wenn es dann aber darum geht, wirklich etwas zu tun und in die Umsetzung zu kommen, ja genau dann ist diese Energie auch notwendig, dass ich dann sage „Hey, und jetzt gehen wir los und ich reiß dich einfach mit meiner Energie und mit meiner guten Laune mit! Und ich motiviere dich wirklich, das Beste aus dir rauszuholen und für deine Idee loszugehen und für deine Überzeugungen und deine Ziele loszugehen!“

Da wäre es aber komplett falsch, wenn ich dann dieser Ruhepol wäre und sagen würde „Ja, ach, und das ist ja schön.“ Nein, das würde dich nicht weiterbringen. Und von daher genieße ich diese beiden Seiten, die ich da in mir habe, genieße diese Gegensätze, weil ich halt weiß, zur richtigen Zeit richtig eingesetzt, ist das einfach Gold wert.

Ich muss mich nicht entscheiden

Ich muss mich nicht entscheiden, ob ich entweder bekannt bin als die ruhige Nicole, die dir Klarheit vermittelt und dir hilft, deinen Weg zu finden. Oder ob ich bekannt bin für die energiegeladene Nicole, die dich mitreißt und die dich einfach antreibt, den ersten Schritt zu machen und loszugehen und deine Ideen umzusetzen.

Ich kann beides sein und ich denke mal, bei dir gibt es da sicherlich auch Gegensätze. Du bist auch nicht nur schwarz oder weiß oder positiv oder negativ oder was auch immer.

Nein, es gibt ganz, ganz viele Facetten, die du hast und die darfst du auch alle nutzen und die darfst du auch alle einsetzen. Die darfst du auch alle nach außen tragen und für dein Marketing nutzen.

Denn diese Vielschichtigkeit, das ist es doch auch, was uns nachher interessant macht und wo wir dann auch die Menschen in verschiedenen Stadien ihrer Entwicklung abholen. Gerade wenn es ums Business Mentoring geht. Es steht ja nicht jeder am selben Punkt.

Ich sage z. B. nicht, ich arbeite jetzt nur mit Existenzgründern, die gerade ihr Business aufbauen.

Nein, ich habe teilweise Klienten, die sind seit 20, 25 Jahren selbstständig. Aber die gehen jetzt gerade in neue Bereiche und brauchen da einfach ein bisschen Klarheit und brauchen da auch ein bisschen Unterstützung. Diese Klienten hole ich halt an einem ganz anderen Punkt ab.

Und deshalb darf ich da auch meine verschiedenen Facetten, die ich in mir habe, leben. Ich darf sie zeigen und ich darf meinen Außenauftritt, mein Marketing mit all dem füllen und zum Leben erwecken.

Das war eine Erkenntnis, die habe ich unheimlich gefeiert für mich!

Jetzt würde mich interessieren was brauchst du gerade? Brauchst du die Energie, brauchst du die Motivation oder brauchst du vielleicht ein bisschen mehr Ruhe und Klarheit? Egal, was es ist, melde dich gern bei mir. Dann verabreden wir uns einfach mal zu einem Zoom Call, lernen uns ein bisschen kennen und schauen, wo ich dir weiterhelfen kann.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.